Unten das himmelblaue Wasser des Lago di Molveno, oben die Brenta-Dolomiten: Das Rifugio Montanara bietet Ausblicke für jeden Geschmack. Sucht mit Hilfe der Panoramalage das schlanke Profil des Campanil Basso, der sich - mitten in den imponierenden Wänden - normalerweise nicht so leicht bewundern lässt. Von hier aus sieht man ihn jedoch hervorragend. Diese Hütte wird seit mehr als 40 Jahren von der Familie Sartori geführt, auch von den Kindern geschätzt (die sicher auf den Wiesen spielen können) und von den Liebhabern der Trentiner Küche.

Öffnungszeiten
Winter: an den Wochenenden geöffnet, ab 8. Dezember, während der Weihnachtsferien und an Ostern.
Frühling: geöffnet ab 25. April und an den folgenden Wochenenden.
Sommer: ab Ende Mai bis zum ersten Sonntag im Oktober die Berghütte ist täglich geöffnet.
Bevor Sie Ihre Wanderung starten, kontaktieren Sie immer den Hüttenwirt, um die Öffnung zu überprüfen

Routen
Vom Rifugio La Montanara kann man in 2,30 Stunden Gehzeit vorbei am Passo dei Lasteri zum Croz dell’Altissimo aufsteigen (Schwierigkeitsgrad: E). Aber man kann die mächtige Wand des Cròz dell’Altissimo auch von unten von der gleichnamigen Hütte aus bewundern, nachdem man den charakteristischen Weg „Delle grotte“ überwunden hat (Gehzeit: 1 Stunde, Schwierigkeitsgrad: E).